home| kontakt| impressum

Korpushölzer

Die für den Liuto forte verwendeten Korpushölzer sind Palisander (Rio und Ostinder), Ahorn oder Eibe (andere Korpushölzer auf Wunsch). Sie bewirken unterschiedliche Timbres im Klang, die man ungefähr so charakterisieren kann: Palisander klingt „männlich“, Ahorn „sächlich“ und Eibe „weiblich“.

Für Spieler, die auf ihrem Instrument gern starke Kontraste herausarbeiten und einen möglichst großen Schalldruck wünschen, ist Palisander die richtige Entscheidung. Dieses Korpusholz eignet sich am besten für den Vortrag in großen Sälen.

Der Klang von Eibenkorpora hat einen ganz besonderen, unverwechselbaren Charme und ist am ehesten mit dem der alten Laute vergleichbar. Der Reiz des historischen Lautenrepertoires dürfte sich auf einem solchen Instrument am beeindruckendsten entfalten.

Ahorn ist ein „Alleskönner“, der von jeder der beschriebenen Eigenschaften etwas hat, ohne eindeutig in der einen oder anderen Richtung ausgeprägt zu sein. Wer vorrangig im Ensemble musiziert, ist mit dem hellen, frischen Klang eines Ahorninstrumentes vielleicht am günstigsten beraten.

Die Wahl des Korpusholzes ist letztendlich eine persönliche Entscheidung, bei der Geschmack und individuelle Spielweise eine Rolle spielen. Sie kann durch ein Probespiel der verschiedenen Instrumente erleichtert werden.